Bügeleisen

 

Bei „buegeleisenkaufen.de“ geht es um Bügeleisen und allem Drumherum. Viele kennen und benutzen das Gerät Tag für Tag und manche beschweren sich fast täglich über dessen Geschwindigkeit. So sitzen einige Leute ewig vor ihrer Kleidung und wollen doch eigentlich nur schnell zum nächsten Termin. Dabei fragt man sich, wie kann man schneller Bügeln? Es gibt es viele Möglichkeiten dieses lange und anstrengende Bügeln zu umgehen. Wir sind nicht in 15. Jahrhundert. In dieser Zeit mussten wir vielleicht mit Metallplatten, die als größte Komfortfunktion einen Griff haben, auskommen. Heute allerdings gibt es verschiedenste Modelle und Arten von Bügeleisen. Es gibt für jeden Anwendungsbereich mindestens ein Bügeleisen.

ein Bügeleisen aus den 15.Jahrhundert
Bügeleisen des 15. Jahrhunderts

Um dein perfektes Bügeleisen zu finden, ist eine gute Recherche nötig. „buegeleisenkaufen.de“ hat dafür viele Informationen gesammelt, um dir diese Recherche zu erleichtern. Jeder Interessent sollte hier sein perfektes Bügeleisen finden. Damit du eine bessere Wahl treffen kannst, stellen wir dir jetzt die drei besten Bügeleisen vor.


Arten von Bügeleisen

Die drei Hauptarten von Bügeleisen:

Jeder der drei verschiedenen Arten von Bügeleisen sind für verschiedene Benutzer geeignet.

Das Trockenbügeleisen ist die klassischste Variante des Bügeleisens. Der Preis von diesem Bügeleisen ist meist geringer als z. B. bei dem Dampfbügeleisen. Dieses Bügeleisen ist besonders für Menschen geeignet, die nicht sehr viel bügeln müssen. Das hat den Grund, das es sich mit diesem Bügeleisen am schwersten Bügeln lässt. Hier findest du einen genaueren Beitrag über Trockenbügeleisen und Dampfbügeleisen.

Das Dampfbügeleisen ist eine sehr beliebte Version des Bügeleisens. Es ist meist teurer als das Trockenbügeleisen aber günstiger als die Dampfbügelstation. Das Dampfbügeleisen arbeitet dafür schneller als das Trockenbügeleisen, allerdings braucht das Dampfbügeleisen ein Wassertank. Es kann aber auch wie ein Trockenbügeleisen betrieben werden, wenn man kein Wasser in den Wassertank füllt. Besonders Menschen, die mehr Kleidung bügeln müssen, werden sich über diese Art von Bügeleisen freuen. Hier findest du einen genaueren Beitrag über Trockenbügeleisen und Dampfbügeleisen.

Die Dampfbügelstation ist die schnellste Variante des Bügeleisens. Leider ist sie auch die teuerste, auch wenn der Preis in letzter Zeit stark gefallen ist. Der Unterschied zu dem Dampfbügeleisen ist der, dass der Wassertank nicht wie am Dampfbügeleisen fest verbaut ist, sondern getrennt vom Bügeleisen gelagert wird. Das macht das Bügeleisen der Dampfbügelstation fast so leicht wie das eines Trockenbügeleisens. Zusätzlich lässt sich dadurch mehr Wasser im Tank aufbewahren. Dadurch muss der Nutzer seltener den Tank wechseln. Diesen größeren Tank werden die Leute lieben, die viel Kleidung bügeln müssen.

Natürlich gibt es noch viele Unterarten oder leichte Variationen von den hier genannten Bügeleisen.

Hier ein paar Arten:

  • Leichtbügeleisen
  • Kabellose Bügeleisen
  • Reisebügeleisen

Hier nochmal eine genauere Erläuterung:

Das Leichtbügeleisen ist ein besonders leichtes Trockenbügeleisen. Wenn sie ein gewöhnliches Bügeleisen zu schwer finden, können sie auf dieses zurückgreifen.

Das kabellose Bügeleisen ist einfach ein Bügeleisen mit einem Akku. Dadurch kann es unabhängig von der Steckdose betrieben werden. Meist ist es ein Dampfbügeleisen.

Das Reisebügeleisen ist extra dafür gemacht, öfter transportiert zu werden. Diese speziale Art von Bügeleisen ist extra kompakt, um es möglichst einfach transportieren zu können.


Anleitung zur Benutzung von Trockenbügeleisen, Dampfbügeleisen und Dampfbügelstation

Wenn du weißt, wie man ein Bügeleisen bedient, dann kannst du den folgenden Teil überspringen. Allerdings empfehle ich dir diesen durchzulesen. Du könntest im schlimmsten Fall nur etwas dazu lernen. =)

Schritt 1: Vorbereitung

Das benötigst du:

  • Bügeleisen (Empfehlungen)
  • Kleidung
  • Bügelbrett oder Tisch und eine Ablage

Achtung! Es kann sein, dass du noch mehr Materialien brauchst. Deswegen empfehle ich dir erst einmal den Text durchzulesen und erst dann etwas zu kaufen!

Bevor du richtig anfängst, solltest du dich erst einmal richtig vorbereiten. Als erstes siehe nach, ob an der Kleidung Anmerkungen (Etikette) für das Bügeln sind. Falls dort Anweisung stehen, lies dir diese gründlich durch und befolge diese strickt. Wenn dort nichts steht, siehe nach aus welchen Stoff die Kleidung besteht. Schau anschließend auf dein Bügeleisen nach, ob es spezielle Einstellungen für diesen Stoff gibt.

Wenn du das alles getan hast, kümmern wir uns nun ums Bügeleisen. Als Erstes musst du überprüfen, ob es sich um ein Dampfbügeleisen bzw. eine Dampfbügelstation oder ein Trockenbügeleisen handelt. Dies kann man einfach überprüfen, indem man nachsieht, ob irgendwo am Gerät ein Wassertank vorhanden ist. Sollte es eine Dampfbügelstation sein, befindet sich der Tank an ein externes Gerät.

Wenn es sich um ein Dampfbügeleisen bzw. Dampfbügelstation handelt, ließ hier weiter.

Siehe nun nach, ob noch genügend Wasser im Tank vom Dampfbügeleisen vorhanden ist. Ist dieser nicht aufgefüllt, muss dieser wieder aufgefüllt werden. Achtung: Fülle nur destilliertes oder kalkfreies Wasser ein! Außer es steht etwas anderes in der Anleitung für dein Dampfbügeleisen. Wenn du kein destilliertes Wasser zu Hause hast, ist hier* ein Link für destilliertes Wasser auf Amazon. Solltest du nicht jedes Mal destilliertes Wasser kaufen wollen, kannst du hier* ein Filter kaufen. Mit diesen kannst du das Leitungswasser in kalkfreies Wasser umwandeln. Dieses Wasser kannst du wiederum problemlos und sorgenfrei in dein Dampfbügeleisen füllen. Natürlich könntest du auch normales Leitungswasser in das Dampfbügeleisen bzw. Bügelstation füllen, das empfehle ich dir aber nicht, da dadurch die Lebensdauer vom Dampfbügeleisen stark verkürzt wird (Auch diese gilt nur, nur wenn nichts anderes im Handbuch des Dampfbügeleisens steht).

Wenn es sich um ein Trockenbügeleisen handelt, ließ hier weiter.

Nun hast du 2 Möglichkeiten, wie du mit dein Trockenbügeleisen bügelst.

Du feuchtest deine Kleidung mit etwas Wasser an, dadurch lässt sich die Kleidung besser bügeln. Du kannst die Kleidung zum Beispiel mit einer Sprühflasche (z. B. diese*) anfeuchten. Das Wasser kann ganz normales Leitungswasser sein.
Du kannst auch mit trockener Kleidung bügeln. Aber diese dauert länger als mit feuchter Kleidung.

Schritt 2: Aufbauen

Lege nun deine Kleidung so hin, dass die Kleidung, die die niedrigste Temperatur braucht, nach vorne kommt. Das Kleidungsstück, die die höchste Temperatur braucht, ganz nach hinten. Nach dieser Reihenfolge bügelst du auch später die Kleidung, da es länger dauert das Bügeleisen abzukühlen als das Bügeleisen zu erhitzen.

Nun musst du dir erstmal ein Tisch oder ein Bügelbrett besorgen. Wenn du eine Dampfbügelstation besitzt, kann es sein, dass ein Bügelbrett in die Dampfbügelstation eingebaut ist. Wenn du auf einen normalen Tisch Bügeln möchtest, muss auf dieser eine Ablage liegen. Damit das Bügeleisen keinen Schaden verursacht. Ich empfehle trotzdem auf einem echten Bügelbrett zu bügeln. Alles andere ist nur eine Notlösung! Nachdem du das Bügelbrett sorgfältig gewählt hast bzw. dein Tisch Bügel bereit gemacht hast, erhitzte das Bügeleisen. Du solltest es auf die Temperatur erhitzen, die das erste Kleidungsstück benötigt. Lege anschließen das Kleidungsstück flach auf das Bügelbrett oder auf den zuvor vorbereiteten Tisch.

Schritt 3: Bügeln, was das Zeug hält

Jetzt fängt der Spaß erst richtig an. 😉
Leg nun das vorher aufgeheizte Bügeleisen auf die Kleidung und bewege dieses nun kontinuierlich auf der Kleidung. Lass das Bügeleisen aber auf keinen Fall auf einer Stelle stehen. Wenn eine Seite genügend geglättet wurde, kannst du die Kleidung umdrehen, um die andere Seite zu bügeln. Achte aber darauf, dass Bügeleisen aufrecht hinzustellen, wenn du es nicht verwendest. So kannst du Verbrennungen vermeiden. Sei insgesamt vorsichtig beim Bügeln. Sobald du fertig mit dem ersten Kleidungsstück bist, kannst du die Kleidung auf ein Bügel aufhängen, um neue Falten zu vermeiden. Nun kannst du die nächsten Kleidungsstücke bügeln, genauso wie die davor. Wenn du noch mehr Tipps haben willst, solltest du dich auf unserer Webseite umschauen. Hier findest du noch mehr praktische Tipps und Tricks fürs Bügeln.

Eisen-1178062_1920
Immer schön richtig aufstellen!

Sobald du fertig bist, solltest du das Bügeleisen abkühlen lassen. Wenn das getan ist, kannst du alles abbauen und dich über deine glatten Kleidungen freuen. 🙂


Ich hoffe, meine Erklärung war verständlich und hilfreich. Wenn sie etwas zu ergänzen haben, können sie mich anschreiben.
(* = Affiliatelink)